Dr. med. R. Mathias Dunkel: Glücklich ohne Arbeit. Durch Einbildungskraft zum Erfolg.

erhältlich bei Amazon als Taschenbuch und Ebook

 

Create Space Independent Publishing Platform

 

ISBN 10 1493747142

 

Kaufen bei amazon

 

Ein Leben ohne Arbeit, geht das? Unvorstellbar! Und doch ist es vorstellbar. In diesem Buch wird es bewiesen. Arbeit war ursprünglich eine Schande und bedeutete Mühe, Beschwernis und Leiden. Nur Sklaven arbeiteten. Freie Menschen ließen arbeiten. Arbeit war eine Strafe und galt als Schande. Jesus, der Revolutionär, sagte ausdrücklich, dass man sich nicht sorgen soll. Heutzutage wird Arbeit als die zentrale Sinnstiftung des Lebens angesehen und zwischen Arbeits- und Freizeit unterschieden. Es wird gezeigt, wie Sie sich aus diesem furchtbaren Labyrinth befreien können. Sie werden nicht mehr arbeiten, sondern spielen. Denn: Arbeit ist Pflicht, das Spiel befreit. Anhand vieler Patientengeschichten und seiner eigenen, recht bunten Lebensgeschichte, beschreibt der Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Dr. med. R. Mathias Dunkel, wie man mithilfe der Einbildungskraft spielerisch leben kann. Das Glücksgefühl wird allgemein verständlich und wissenschaftlich fundiert erklärt, sowie anhand des Märchens „Hans im Glück“ erläutert. Der spielerisch tätige Mensch ist froh und glücklich, während der arbeitende Mensch bedrückt seiner Karriere nachgeht und dadurch ein Burn-out entwickelt: „Karriere“ leitet sich von „Karre“ ab. Der arbeitende Mensch fühlt sich im Geschirr. Pflichtbewusst zieht er die Karre aus dem Dreck und verdreckt dabei. Dadurch entsteht ein schlechtes Selbstwertgefühl, während durch das Spiel ein gutes Selbstwertgefühl entwickelt wird. Ob wir uns in der Hölle oder himmlisch fühlen, ist vom Glauben abhängig. Sogar unser Wirtschaftssystem lebt vom Glauben. Denn ‚Kredit’ bedeutet wörtlich: man glaubt. Der Glaube kann Berge versetzen. Die Einbildungs- oder Vorstellungskraft wirken schädigend oder befreiend. Denn die Gedanken sind frei! Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie sich befreien können. Durch diesen gedanklichen „Schleuderkurs“ steuern Sie sich besser und werden froh und zufrieden und vielleicht sogar glücklich.

 

Dr. med. R. Mathias Dunkel: Happy without Working. With Powers of Imagination to Success.

Now available in English.

 

at amazon
paperback and ebook

 

Create Space Independent Publishing Platform

  

ISBN-10: 1530537827

ISBN-13: 978-1530537822 

 

Buy at amazon

 

A life without work, is that possible? Inconceivably! Yet it is conceivable! In this book it is proved! Work was originally a penalty, and a shame and meant trouble, hardship and suffering. Only slaves worked. Free people did not work, but let others work. Jesus the revolutionary specifically said that one should not worry. Today work is considered to be the central creation of meaning of life. 

There is a distinction between work and leisure. In this book is presented, how you can get out of this terrible maze. You will never work but play. Because work is mandatory, the game free! Using many patient stories and his own, quite colorful life story, as well as the cultural history of the work, describes the specialist in psychosomatic medicine Dr. med. R. Mathias Dunkel, how to live playfully: with the help of imagination! Happiness is explained scientifically. The playful working man is happy and joyful, while the working man oppressed pursues his career and thereby develops a burnout. Faith can move mountains! The imagination can be harmful or liberating. Thoughts are free! With this book you will learn how you can get free.

 

R. Mathias Dunkel: Lebensfreude im Beruf. Vom Glück der inneren Zufriedenheit.


Präsenz Kunst & Buch,

Gnadenthal 2011, 208 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag,


ISBN: 978-3-87630-208-9

 

Kaufen bei amazon

 

Kurztext:

Den Beruf als Berufung erleben - in Zeiten von Leistungsdruck, Stress und Perfektio- nismus fällt dies vielen Arbeitnehmern schwer. Überstunden und Wochenendar- beit mindern, neben der allgemeinen Sorge um die Sicherheit des eigenen Arbeits- platzes, nicht nur die Freude am Beruf son- dern beeinflussen zusätzlich die allgemeine Lebensqualität. Die Folgen sind emotionale Erschöpfung und ein Zustand des Ausge- branntseins, der häufig zu einem Burn- out-Syndrom führt. Rainer Mathias Dunkel plädiert in Lebensfreude im Beruf. Vom Glück der inneren Zufriedenheit für einen spielerischen Umgang mit der Arbeit, denn wer seine Tätigkeiten spielerisch ausübt, der erfährt mehr Freude und Wohlbefinden im Leben und im Beruf. Das Anti-Burn-Out-Buch von Rainer Mathias Dunkel hilft ,mit vielen praktischen Beispielen und Übungen der neuen Volkskrankheit vorzubeugen und sich dem Arbeits- und Leistungsdruck spielerisch zu entziehen. 

 

Aus dem Inhalt:

Glücklich ohne Arbeit / Arbeit und Pflichterfüllung: die höchsten Tugenden Himmlisches Leben ohne Arbeit / Krank durch Arbeit - krank durch Ärzte / Wege aus der Einengung - (M)ein Leben ohne Arbeit / Das Leben, ein Spiel auf Leben und Tod / Arbeit ist Mühe und Qual / Faulheit - die Gegenbewegung zur Arbeit und zur Tätigkeit / Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir Selbstwertvorstellungen werden über Arbeit und Geld bestimmt.

 

R. Mathias Dunkel: Nichtraucher werden - und bleiben.

Seitenzahl: 160 Seiten

Einband: Broschur

Format: 13,5 x 21,5 cm


ISBN: 978-3-7831-3238-0


Kaufen bei amazon

 

Nikotin ist eine Alltagsdroge, doch alltäglich ist es nicht, auch wieder davon loszukommen. Denn Rauchen ist eine Krankheit und muss entsprechend behandelt werden, so R. Mathias Dunkel. Was macht den Reiz der Nikotinsucht aus, welches innere Bedürfnis liegt ihr zugrunde? Vor dem Hintergrund seiner Therapien mit Suchtkranken erklärt er die Nikotinsucht aus tiefenpsychologischer Sicht. Was hat Rauchen mit Narzissmus, mit Angst vor Frustrationen oder unbewussten Aggressionen zu tun? Deshalb auch das Fazit: Es kann nur der zum Nichtraucher werden, der diese tieferen Gefühle hinter der Sucht erkennen will und bereit ist, sein Leben grundlegend zu ändern.

Dieses Praxisbuch zeigt die Strategien auf, die helfen, die Sucht zu überwinden und ein lebensfroher Nichtraucher zu werden - und das für immer.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Mein Weg vom Raucher zum Nichtraucher
  • Sigmund Freud, der Vater der Psychoanalyse, ein süchtiger Raucher
  • Warum Rauchen als eine Krankheit angesehen werden muss
  • Was ist eine Suchterkrankung?
  • Sucht bei Tieren
  • Wann ist man ein süchtiger Raucher?
  • Psychophysiologie des Tabakrauchens
  • Tiefenpsychologie des Rauchens
  • Rauchen, um unbewusst Aggressionen abzuwehren
  • Rauchen wegen unerfüllter Liebe und Anerkennung
  • Meditationstechniken anstelle des Rauchens
  • Sport anstelle des Rauchens
  • Essverhaltensänderungen
  • Die mentale Vorbereitung, um für immer Nichtraucher zu werden
  • Rückfallgefahren
  • Endlich! Der Rauchstopp

R. Mathias Dunkel: Das Kreuz mit dem Kreuz. Rückenschmerzen psychosomatisch verstehen und behandeln.

147 Seiten. 9 Abb.


ISBN 13 (978-3-497-01912-0) kt

 

Reinhardt-Verlag

Kaufen bei Amazon

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Sie machen die zweitgrößte Gruppe aller chronischen Schmerzleiden aus. Die Behandlungskosten sind enorm -- und nicht immer führt die Behandlung zum gewünschten Erfolg. Denn oft wird übersehen, dass die Psyche bei Schmerzerkrankungen eine entscheidende Rolle spielt. Die rein körperliche Behandlung von Muskeln, Wirbeln und Bandscheiben greift meist zu kurz. Linderung oder gar Heilung auf Dauer sind oft nur möglich, wenn man die Psychosomatik von Rückenschmerzen berücksichtigt.

 

Wissenschaftlich fundiert und verständlich erklärt der Autor das Phänomen Rückenschmerz aus bio-psycho-sozialer Sicht: Welche biologischen, psychologischen und soziologischen Funktionen haben Schmerzen? Wie erleben wir sie? Wie wirkt sich Stress aus? Welche Rolle spielen Gefühle und innere Spannungen? Was ist ein „Schmerzgedächtnis“? Der Autor gibt einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und zeigt anhand von Fallbeispielen, wie psychosomatische Therapie wirken und helfen kann. So lässt sich der Rückenschmerz als Chance zum Innehalten und zur Veränderung nutzen.